24-Stunden-Pikettdienst: 0848 66 70 77 Onlineschalter: Alle Formulare stehen Ihnen auch am Onlineschalter zur Verfügung
test

A A

NACHHALTIGKEIT

Energiesparmassnahmen für eine nachhaltige Stromversorgung.

Wassertipps

Duschen statt baden

Ein einziges Vollbad benötigt etwa die drei- bis vierfache Menge an Wasser und Energie im Vergleich zu einer Dusche. Eine Dusche benötigt gerade etwa 40 Liter Wasser.

Wasser abstellen

Wenn man beim Einseifen, Zähneputzen und Rasieren Wasser nicht ungenutzt in den Abfluss laufen lässt, kann man, ohne auf Komfort zu verzichten, Wasser sparen.

WC-Spülung

Moderne Spülkästen sind mit einer Spartaste ausgerüstet oder verfügen über zwei Tasten. Während ein herkömmlicher Spülkasten 9l pro Benutzung durchjagt, sind es mit Stopptaste nur 4l für kleine bzw. 6l für große Sitzungen.

Wasserhahn

Tropfende Wasserhahnen und undichte Spülkästen reparieren. Ein tropfender Wasserhahn verliert pro Stunde ohne Weiteres 1 Liter Wasser. Pro Jahr sind dies rund 9000 Liter. Bei einem undichten oder überlaufenden Spülkasten ist der Wasserverlust noch einiges höher.

Sicherheitsventile prüfen

Prüfen Sie periodisch das Sicherheitsventil bei der Wassererwärmung. Falls es dauernd Wasser lässt, durch den Fachmann auswechseln lassen.

Mischbatterien

Moderne Wasserarmaturen wie Einhebelmischer oder thermostatisch gesteuerte Mischbatterien verbrauchen weniger Wasser als die herkömmlichen Zweigriffarmaturen.

Geschirr spülen

Unter fliessendem Wasser spülen und abwaschen verbraucht ein Vielfaches der Wassermenge als ein gefüllter Spültrog benötigt. Das Vorreinigen von normal beschmutztem Geschirr ist bei modernen Geschirrwaschmaschinen nicht notwendig.

Wasch- und Abwaschmaschine

Geschirrspüler und Waschmaschinen nur in Betrieb setzen, wenn sie ganz gefüllt sind. Mit Sparprogrammen lassen sich zusätzlich Wasser und Energie sparen (wenig verschmutzte von stark verschmutzter Wäsche trennen). Beim Kauf der Maschinen auf geringen Wasser- und Energieverbrauch achten.

Garten-/Rasenbewässerung

Für die Gartenbewässerung kann das in Regentonnen gesammelte Dachwasser benutzt werden. Bewässerung des Rasens ist nur auszuführen, wenn es wirklich nötig ist, da dieser äusserst widerstandsfähig ist. Das Giessen der Pflanzen soll bei möglichst kühler Temperatur erfolgen, also nicht tagsüber, sondern morgens früh oder abends spät.

Weitere Informationen

Eine Übersicht der geförderten Geräte erhalten Sie auf www.compareco.ch und www.topten.ch.


Alle Förderanträge und Newsletter-Ausgaben finden Sie in unserem Onlineschalter.


Genossenschaft EW Romanshorn Bankstrasse 6 8590 Romanshorn T 071 466 70 70
'